Schafe scheren und gewinn der Wolle

Schafe scheren und gewinn der Wolle

 

Aus dem Stall bis in Ihr Wohnzimmer


Merinoschafe werden meist einmal jährlich geschoren, wenn das Fell etwa 6 cm lang ist. Lämmer werden das erste Mal im Alter eines halben Jahres geschoren.

Die Schur erfolgt so, dass der Schafscherer das Schaf auf den Hintern setzt und das Schaf mit einigen Zügen der Schermaschine vom Bauch über den Rücken schert. Der ganze Prozess dauert durchschnittlich 2 Minuten (der Rekord bei der Schafschur liegt gar bei 40 Sekunden!)

Nach dem Scheren werden Verunreinigungen, wie z.B. Stroh, aus der Wolle gelesen, und sie kann in bessere und wenigere gute Wolle unterteilt werden.

Anschließend wird die Wolle gewaschen. Sehr vorsichtig, sie wird nicht gedrückt, damit sie nicht verfilzen kann. Nach dem Waschen wird sie ausgebreitet, dann lässt man sie trocknen.

Jetzt kommt das Kämmen an die Reihe. Zum Kämmen können verschiedene Kämme verwendet werden, die Wolle wird gut aufgelockert. Danach muss man sich noch ans Spinnrad setzen und die Wolle zu Garn verspinnen.

Für unsere Decken wird jedoch nur gekämmte, ungesponnene Wolle verwendet. Gefärbt wird bei uns dann immer nur mit umweltfreundlichen, natürlichen Farben.

Pridaj komentár

Vaša e-mailová adresa nebude zverejnená. Vyžadované polia sú označené *